Sehnsucht




Aus was besteht diese Sehnsucht eigentlich und warum kann es so extrem weh tun wenn wir ihr begegnen...

Es kann ein schönes Gefühl von Verlangen sein oder uns komplett den Boden unter den Füßen wegreisen.

Wir alle hatten schon mit Sehnsucht zu tun. Wir kennen beide Seiten dieses Gefühls, die schönen Erinnerungen aber auch den Schmerz wenn etwas oder jemand nicht mehr greifbar ist.



Wenn ich z.B an meinen letzten Urlaub denke, der echt schon wieder lange her ist, dann sehe ich das Meer, ich rieche das Salz und ich spüre den Sand unter meinen Füßen. Ich atme tief ein und mich bekommt ein Gefühle von Wärme und Geborgenheit. Ich sehne mich nach diesem Gefühl. Es ist ein angenehmes Gefühl...ein Gefühl von Gelassenheit, da ich weiß es ist Sehnsucht für eine gewisse Zeit. Absehbar, denn ich muss mich einfach nur in den Flieger setzen um wieder dort zu sein...Ich kann also diese schönen Gefühle und Erinnerungen selbst lenken. Ich weiß dass ich selbst etwas dafür tun kann um das Gefühl der Sehnsucht zu stillen. Ich behalte die Kontrolle...diese Gefühl von Kontrolle ist für uns Menschen extrem wichtig. So behalten wir den Überblick und die Sicherheit über unsere Gefühlswelt.



Es gibt aber auch dieses Gefühl von Sehnsucht nach geliebten Menschen oder auch Tieren. Vielleicht sind sie verstorben oder die Wege haben sich getrennt. In diesem Fall löst die Bedeutung Sehnsucht wieder etwas ganz anderes aus. Es ist kein Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Es ist auch kein Gefühl von...ich kann mich jederzeit in den Flieger setzen und dann ist wieder alles schön...nein, das ist das Gefühl von Leere und Schwere.




Es macht uns traurig und beherrscht uns...Tag für Tag.. Stunde für Stunde, Minute für Minute und Sekunde für Sekunde...In diesen Momenten scheint es uns unmöglich aus dieser Gefühlswelt wieder zu entfliehen. Wir können nicht sehen, dass es wieder besser wird...und leichter.


Natürlich wissen wir es aber in dieser Situation können wir es nicht umsetzten. In dieser Phase regiert das Herz und die Seele und die leidet ohne Ende. Wie haben die Kontrolle verloren die uns sonst immer aufrecht hält.


Sich bewusst mit dem Abschied auseinander zusetzen ist nicht die leichteste Übung.



Wenn z.B ein geliebter Mensch oder ein Haustier verstirbt und wir nie wieder im irdischen Leben die Möglichkeit haben uns zu sehen. Dann löst dies ein sehr starkes Gefühl von Sehnsucht aus. Es ist uns auch völlig klar, dass wir diese Gefühl nie stillen werden und dass es uns nie verlassen wird. Es wird leichter mit der Zeit aber nie verschwinden.


Halte dir stets vor Augen, dass du auf dieser Welt geliebt wirst und dass es genau so kommen sollte wie es gerade ist. Du darfst lernen und wachsen. Du wurdest auserwählt weil genau du es schaffen kannst und weil eben genau dies eine von vielen Lernaufgaben in deinem Leben ist.


Ein weiser Mann sagte mal zu mir:

„Jeder von uns bekommt nur das im Leben aufgetragen, was man tragen kann!“



Diesen Satz hat mir dieser weise Mann gesagt als er von dem Tod meines Vaters erfuhr und mir ansah wie schmerzhaft das für mich war. Ich kann nicht behaupten dass ich das alles so gut weggesteckt habe. Auch wenn es schon lange her ist, denke ich jeden Tag an meinen Vater.

Jedes Mal wenn ich mich in einer Situation befinde, die ausweglos erscheint, denke ich an diese sehr starken Worte. Sie geben mir Mut und Kraft in Situationen klar und weiterzukommen, an denen ich sonst zerbrechen würde.




Daher habe ich in meinem Kurs Glücks-Magnet auch genau diese Themen mit eingebaut. Selbstliebe und Dankbarkeit ist tatsächlich der Grundstein der neuen positiven Energie und Einstellung.




„Wir alle bekommen nur das auferlegt, was wir alleine auch tragen können!“

Logo.webp

Ich wünsche dir viel Spass beim lesen

Follow

@Gdankenkunterbunt

  • Instagram
  • Facebook
  • Schwarz Pinterest Icon

Hier gibt´s noch mehr

Image by Brooke Cagle

Keine Beiträge verpassen.

Danke für die Nachricht!